KVN zu Gast im Ostertagshof

12.11.2015 |19:00 Uhr
Neuhausen/Fildern | Ostertagshof, Bäderstr. 1

„Enge gebiert …“ (Teil II)
Eine Ausstellung mit Künstlermitgliedern des Kunstvereins Neuhausen e.V.
Die Ausstellung findet zum XX. Jubiläum des KV Neuhausen in Zusammenarbeit mit dem Bürgerzentrum Ostertagshof statt.

Eröffnung: Donnerstag, 12. November 2015, 19 Uhr

Dave Bopp, Christa Munkert, Anita Stöhr Weber,
Fabian Treiber, Beate Susanne Wehr

Begrüßung:
Rolf Haas, 1. Vorsitzender des Fördervereins Ostertagshof/
2. Vorsitzender des KV Neuhausen

Einführung:
Susanne Jakob, Kunstwissenschaftlerin M.A.,
Künstlerische Leitung KV Neuhausen

Abb:: Fabian Treiber, o.T. © 2015

Fabian-Treiber_1037201015_Brilliant-Signals_160x150cm 2

Zwei Generationen von Künstlerinnen und Künstlern des Kunstvereins Neuhausen beziehen sich assoziativ auf den abgewandelten Titel von Francisco de Goyas (1746 – 1828) wohl bekanntester Radierung „Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer“. In den so genannten „Caprichos“ reflektierte Goya das von Kriegen und politischen Veränderungen gezeichnete ausgehende 18. Jahrhundert. Die künstlerischen Beiträge reagieren auf intelligente und fantasievolle Weise auf die historische Vorlage, die auch Parallelen zur Gegenwart besitzt

Abb.: Anita Stöhr Weber: „Alles Menschenmögliche tun“, „Das soziale Netz“,                         „Sicherheitsarchitektur“, 2008 Courtesy Galerie Michael Sturm, Stuttgart.

Auswahl-3

Abb.: Dave Bopp, „A Wet Towel In Space …“ 2014
Installative Malerei im Projektraum des KV Neuhausen (Rupert-Mayer-Kapelle) im Rahmen der Ausstellung „From heaven and back“ (Klasse Reto Boller) Klebefolie auf Wand, 500 x 380 cm Foto: © Nadine Bracht

1-1
„Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer» mit diesem Titel versah der spanische Künstler Francisco de Goya (1746 – 1828) die wohl bekannteste Radierung aus dem Zyklus «Caprichos» (1799).

In seiner Grafikserie reflektierte Goya, das von Kriegen und politischen Veränderungen gebeutelte ausgehende 18. Jahrhundert. Zum einen beklagte er in den Radierungen die Abwesenheit der in der Epoche der Aufklärung propagierten Vernunft. Zum anderen sah der Künstler aber auch das künstlerische Potenzial, das in der Fantasie als Gegenspielerin der Vernunft liegt.

Die Ausstellung «Enge gebiert Fantasie», die bis zum 5. November im Bürgertreff im Ostertagshof zu sehen ist, bezieht sich eher assoziativ auf die historische Vorlage. Sie entstand vor dem Hintergrund eines zunehmenden Misstrauens in der Öffentlichkeit, ob Meinungs- und Pressefreiheit noch vorhanden sind, angesichts der Manipulation und Überwachung des Informations- und Kommunikationsaustauschs.
Die künstlerischen Beiträge wollen auf intelligente und fantasievolle Weise die Themen Überwachung und Kontrolle und die damit verbundene Atmosphäre der „Enge“ aufgreifen und kommentieren.

„Enge gebiert Fantasie“ (Teil I )
17.9.- 5.11. 2015

Eröffnung: Donnerstag, 17. September 2015, 19 Uhr
Begrüßung: Rolf Haas, 1. Vorsitzender des Fördervereins Ostertagshof/ 2. Vorsitzender des KV Neuhausen
Einführung: Susanne Jakob M.A., künstlerische Leitung KV Neuhausen

Mit künstlerischen Beiträgen von:
Hildegard Esslinger, Anja Franz, Annette Haug, Barbara Loerz, «Verstoffwechselt“ (Beutinger & Staiger)

Die Ausstellung findet im Ostertagshof in Zusammenarbeit mit dem KV Neuhausen e.V. statt
anlässlich dessen XX. Jubiläums.

Ort: Bürgertreff im Ostertagshof
Bäderstr. 1, 73765 Neuhausen/Fildern Tel. (07158) 940-933
Öffnungszeiten: Di, Mi, Do 9 – 11 und nachmittags
http://www.buergertreff-neuhausen.de https://kvnneuhausen.wordpress.com

Presse
Filderwochenblatt vom 29.9.2015

Filderwochenblatt 29.9. KopieFilder Wochenblatt Kopie

Esslinger Zeitung (Lokalredaktion) vom 25.9.2015

EZ-Enge gebiert-25.9.15 Kopie.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s